Jahreshauptversammlung vom 03.10.

Besuchergruppenrekord in der Sändkers Windmühle:
Darüber freuten sich jetzt die Mitglieder des Mühlenvereins bei der Jahreshauptversammlung.
36 Besuchergruppen mit über 1 000 Mühlenfreunden führten Resi und Andreas Sändker
im vergangenen Jahr durch die Mühle.

Fast doppelt so viele Gäste haben sie beim Mühlentag begrüßt.
Und die Möglichkeit, in der Mühle zu heiraten, fände immer größeren Anklang, so Sändker.
Die Mitglieder des Fördervereins wählten ihren Vorsitzenden Andreas Sändker zusammen
mit seinem Stellvertreter Theo Wenker einstimmig wieder. Die Mitglieder begrüßten die
Entscheidung, dem Westfälischen Heimatbund beizutreten. Wie Sändker in seinem Jahresbericht
deutlich machte, sei unter dem Dach des Heimatbundes zusätzlicher Unfall- und Versicherungsschutz
gewährleistet worden. Außerdem gibt es ein Sonderabkommen mit der GEMA.
Für regelmäßige Treffen der 530 Mitgliedsvereine ist im nächsten Jahr auch einmal die Mühle als
Austragungsort vorgesehen.
Großes Interesse findet auch der Internetauftritt, die Heintroper Mühle ist unter http://www.saendkers-muehle.de zu finden.
2100 Zugriffe verzeichnete der Verein im laufenden Mühlenjahr auf der Seite. Darunter auch Gäste
aus den Niederlanden, Österreich, China und Russland. (madö)